Sie sind hier: Startseite Service Fliesen-ABC Trittsicherheit

Benutzerspezifische Werkzeuge

Trittsicherheit

Bereiche mit Rutschgefahr (wie Verkehrsflächen in öffentlichen Gebäuden, Geschäftsräumen etc.) erfordern rutschhemmende Bodenbeläge, beispielsweise glasierte oder unglasierte Steinzeugfliesen.

Die geforderten Bewertungsgruppen nach DIN 51130 sind nachfolgend aufgelistet:

  • Bewertungsverfahren „Schiefe Ebene“ Rutschhemmung R9

Neigungswinkel von 6° bis 10° (geringer Haftreibwert) Anwendungsgebiete:
Eingangsbereiche und Treppen öffentlicher Gebäude, Verkaufsräume, Friseurläden etc.

  • Rutschhemmung R10

Neigungswinkel von 10° bis 19° (normaler Haftreibwert) Anwendungsgebiete:
Sanitäre Räume, Sozialräume, gewerblich genutzte Lagerräume etc.

  • Rutschhemmung R11

Neigungswinkel von 19° bis 27° (erhöhter Haftreibwert) Anwendungsgebiete:
Garagen, Parkflächen im Freien, Gehwege im Außenbereich etc.


Varianten

  • Rutschhemmung